Quest 674

Mittwoch (19.6.) Nacht ging es mit dem CNL nach Amsterdam, von dort weiter mit einem Regional Express nach Dronten. Die 2km vom Bahnhof lief ich zu velomobiel.nl – mit Flipflops, beladen mit Schlafsack, Isomatte, Zelt, Wechselklamotten, Werkzeug… alles als Einzelstücke bzw in kleinen VM-gerechten Taschen, dieses Bündel notdürftig zusammengebunden mit einem Spanngurt… oh boy, das war anstrengend und habe sicherlich das Bild eines Landstreichers abgegeben.

Bei velomobiel.nl wurden noch die letzten Anpassungen vorgenommen und nach einem Gewitter war dann auch alles gepackt und um 18 Uhr ging die Fahrt los Richtung Leer zur Liegerad-Weltmeisterschaft.

Nach den ersten problemlosen 100km um ca 22.30 Uhr bog ich dann in ein Wäldchen ab und baute das Zelt auf.

Früh am nächsten Morgen ging es dann weiter und bereits gegen 9 Uhr kam ich in Leer an.

Es war eine sehr schöne Zeit in Leer. Und Sonntag Abend ging es im Wohnmobil (Quest im Hänger) wieder Richtung München.

Nun sind die ersten 400km draufgefahren: Fazit: Works out of the box, rennt wie Sau :-)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.